Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Katek Elektronikproduktion |

KATEK führt erfolgreiche Kapitalerhöhung durch

Die KATEK SE hat die am 25. November beschlossene Bezugsrechtskapitalerhöhung erfolgreich platziert. Ungeachtet eines volatilen Marktumfeldes sei es zu einer hohen Nachfrage von bestehenden und einer Reihe neuer Investoren gekommen, teilt das Unternehmen mit.

Demnach wurden unter teilweiser Ausnutzung des bestehenden Genehmigten Kapitals 2021/I gegen Bareinlagen insgesamt 1.203.807 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien erfolgreich platziert. Vorbehaltlich der Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister wird sich das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit 13.241.880,00 Euro um 1.203.807,00 Euro auf 14.455.687,00 Euro erhöhen.

Im Zuge des Rump Placements nach Ablauf der Bezugsfrist wurden nicht bezogene Aktien sowie die Aktien der Gesellschaft aus dem Besitz der Hauptaktionärin PRIMEPULSE SE zum Platzierungspreis von 16,15 Euro je Neuer Aktie bei institutionellen Investoren platziert. Der Anteil von PRIMEPULSE SE wird sich aufgrund der überproportionalen Nachfrage anderer Bestandsinvestoren und neuer Aktionäre um rund 2-Prozent-Punkte reduzieren. Die Gesellschaft erzielt mit der Kapitalerhöhung einen Bruttoemissionserlös von rund 19,1 Millionen Euro.

„Wir haben die Bezugsrechtskapitalerhöhung planmäßig abgeschlossen. Besonders freuen wir uns über die hohe Beteiligung unserer Bestandsinvestoren. Zugleich konnten wir eine Reihe neuer Investoren für einen Einstieg begeistern und somit die Aktionärsstruktur verbreitern. Dies wird sich auch positiv auf die Liquidität der Aktie auswirken“, sagt Dr. Johannes Fues, CFO der KATEK SE.

„Der erzielte Emissionserlös gibt uns zusätzlichen Handlungsspielraum für weitere M&A Aktivitäten und hat klar gezeigt, dass KATEK wertsteigernde Akquisitionen auch in Zukunft jederzeit durch Kapitalerhöhungen finanzieren kann“, so Rainer Koppitz, CEO und Co-Founder der KATEK SE.

Anzeige
Anzeige
2023.01.25 00:30 V20.12.1-1