Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Leoni Elektronikproduktion |

Leoni: STARK Corporation verweigert Closing

Die Leoni AG hat mitgeteilt, dass sämtliche Bedingungen für den Vollzug des am 23. Mai 2022 abgeschlossenen Kaufvertrags mit der STARK Corporation Public Company, Limited über den Verkauf der Business Group Automotive Cable Solutions fristgerecht erfüllt worden sind und der Vollzug kurzfristig erfolgen sollte. Der Käufer STARK habe jetzt jedoch unerwartet sehr weitreichende Änderungen des Kaufvertrags verlangt.

Trotz Kompromissbereitschaft von Leoni hat STARK eine Einigung abgelehnt und werde das Closing nicht vollziehen, heißt es in einer Pressemitteilung. Da keine vertragliche Grundlage für die Verweigerung des Vollzugs besteht, verhält sich STARK nach Auffassung von Leoni vertragsbrüchig. Leoni werde alle Maßnahmen zur Durchsetzung seiner Rechte gegenüber STARK ergreifen.

Wie berichtet, steht die Transaktion in Zusammenhang mit dem geplanten Refinanzierungskonzept, das die Basis für die Finanzierung des Leoni-Konzerns bis Ende 2025 bilden soll. Leoni hat mit seinen Konsortialbanken und Schuldscheingläubigern hierfür bereits eine umfassende Vertragsdokumentation des Refinanzierungskonzepts auf Basis der im Juli 2022 erzielten Grundsatzeinigung unterzeichnet. Wesentliche Voraussetzung für dessen Umsetzung ist allerdings eine Teilrückführung von Finanzverbindlichkeiten mit Mitteln aus dem BG AM-Verkauf. Infolge der Nichterfüllung des Kaufvertrages durch STARK kann auch das Refinanzierungskonzept zunächst nicht umgesetzt werden.

Die Konsortialbanken hätten bereits unter banküblichen Zustimmungsvorbehalten erklärt, die zum 31. Dezember 2022 fälligen Kreditlinien vorübergehend zu prolongieren, heißt es weiter.

Anzeige
Anzeige
2023.01.25 00:30 V20.12.1-1