Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Volkswagen Elektronikproduktion |

Niedersachsen-MP macht sich für VW-Werk Emden stark

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat sich bei einer Betriebsversammlung im Volkswagen-Werk in Emden für den Bau einer Batteriezellfabrik in Emden ausgesprochen. Das Werk habe seine besten Zeiten noch vor sich, zitiert dpa den Regierungschef aus Hannover.

Deshalb setze er sich trotz der aktuell schwierigen Rahmenbedingungen weiter für den Bau einer Batteriefertigung in Emden ein. Bislang plant VW mit sechs eigenen Zellfabriken in Europa. Eine entsteht zurzeit in Salzgitter, weitere sind in Nordschweden und Spanien gesetzt. Der VW-Betriebsrat forderte darüber hinaus zuletzt, mindestens ein weiteres Zellwerk in Deutschland anzusiedeln - etwa an der Nordseeküste oder in Sachsen.

Weil lobte den Angaben zufolge die Transformation in Emden zur Elektromobilität. Die insgesamt rund 8.000 Beschäftigten zeigten große Motivation und eine hohe Professionalität bei der Serienproduktion des vollelektrischen Kompakt-SUV ID.4. VW hatte nach rund zwei Jahren Umbauphase im laufenden Betrieb im Mai mit der Fertigung des ID.4 begonnen. Bis 2024 will der Autobauer Emden zu einem Werk ausschließlich für die Produktion von E-Autos umbauen.

Anzeige
Anzeige
2023.01.25 00:30 V20.12.1-2