Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Daimler Elektronikproduktion |

Mercedes-Benz verdoppelt Produktion in Untertürkheim

Mercedes-Benz richtet sein globales Produktionsnetzwerk weiter auf Elektrofahrzeuge aus. Der Autobauer bereitet sich darauf vor, bis zum Ende des Jahrzehnts vollelektrisch zu werden – überall dort, wo es die Marktbedingungen zulassen.

Das Werk Stuttgart-Untertürkheim nehme dabei eine entscheidende Rolle ein, heißt es in einer Pressemitteilung. Schon heute verantworte es neben konventionellen Antriebsaggregaten und Komponenten auch die Produktion von Batterien und Achsen für Plug-in-Hybride und vollelektrische Mercedes-EQ Modelle. 

Mit dem Start des Mercedes-Benz eCampus hat das Werk vor wenigen Monaten einen weiteren Meilenstein seiner Transformation gelegt. Auch die Fertigung und Montage von elektrischen Antriebseinheiten ab 2024 wurde bereits 2019 im Zukunftsbild des Werks festgeschrieben. Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite haben sich nun im Rahmen einer neuen Betriebsvereinbarung auf die deutliche Erweiterung der Produktionskapazitäten für elektrische Antriebseinheiten geeinigt. Die bisher geplanten Kapazitäten werden im Zuge der neuen Vereinbarung verdoppelt. Ab 2024 beginnt am Standort Untertürkheim der Hochlauf. Im Zielbild könnten so eine Million elektrische Antriebseinheiten, zum Beispiel für Fahrzeuge der MMA (Mercedes Modular Architecture) Plattform, produziert werden, heißt es weiter.

„Untertürkheim wird Mercedes-Benz auch im Elektro-Zeitalter im wahrsten Sinne antreiben. Mit Produktionsumfängen für unsere neuen Mercedes-EQ Modelle stellen wir unseren Traditionsstandort im Neckartal zukunftsfähig auf und schreiben seine Erfolgsgeschichte weiter - eine Million e-Antriebe, sagt Jörg Burzer, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz Group AG, verantwortlich für Produktion und Supply Chain Management.

„Die Transformation des Standorts Untertürkheim schreitet mit großen Schritten voran. Mit hocheffizenten Antriebsaggregaten und Batterien stellen wir das Werk Untertürkheim zukunftssicher auf. Wir können künftig E-Antriebe für eine Million Mercedes-EQ Fahrzeuge an unsere Fahrzeugwerke liefern. Das macht mich stolz. Ab 2024 beginnt der Hochlauf“, so Frank Deiß, Chairman Mercedes-Benz Drive Systems, Leiter Produktion Powertrain Mercedes-Benz Cars und Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Untertürkheim.

Anzeige
Anzeige
2023.01.25 00:30 V20.12.1-2