Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Produkte |

i-ToF-Imager auf Basis der neuen Pixel-Technologie von Infineon

Infineon Technologies AG bringt in Zusammenarbeit mit dem 3D-Time-of-Flight-Spezialisten und Premium-Partner pmdtechnologies den Imager-Sensor IRS2975C auf den Markt – eine leistungsgesteigerte Weiterentwicklung des IRS2875C.

Das ist eine Produktankündigung von Infineon Technologies AG. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.

Der Imager arbeitet nach dem Time-of-Flight (ToF)-Prinzip, auch bekannt als indirekte ToF (i-ToF). Er ist der erste Sensor in der Branche, der auf den jüngsten Entwicklungen von Infineon in der Pixel-Technologie basiert. Sowohl der Formfaktor als auch die Leistung des IRS2975C sind auf den wachsenden Markt für Punkt-iToF-Anwendungen zugeschnitten und bieten die größtmögliche Reichweite bei optimaler Energienutzung. Der neue i-ToF-Imager ist ideal geeignet für Anwendungen der Unterhaltungselektronik wie Smartphones, Serviceroboter, Drohnen sowie verschiedene IoT-Geräte.

Der Imager ist gekennzeichnet durch  eine hoch entwickelte 3D-Feldtechnik und ermöglicht eine sehr gute Demodulationseffizienz. Zusätzlich erhöht ein verborgener optischer Reflektor die Quanteneffizienz (QE) auf ein Niveau, das bisher nur von Back-Side-Illumination-Sensoren (BSI) erreicht wurde. Gleichzeitig bleibt jedoch der Kostenvorteil von Front-Side-Illumination-Sensoren (FSI) erhalten. In Kombination mit dem VCSEL-Treiber IRS9102C reduziert der IRS2975C die Stückliste für Kameramodule und ermöglicht Alleinstellungsmerkmale für das hochvolumige Smartphone-Segment.

Der IRS2975C zeichnet sich aus durch eine HQVGA-Auflösung (Half-Quarter Video Graphics Array) von 240 x 180 Pixeln mit einer marktprägenden Chipgröße von 18 mm² für einen 1/6"-Bildkreis. Der Imager bietet hochempfindliche 10-µm-Pixel mit SBI und ermöglicht hochintegrierte Systeme mit niedrigem Energiebedarf. Er ist für die Unterstützung von 2,8-V-Versorgungsschienen ausgelegt. Darüber hinaus umfasst das Bauteil sämtliche Lasersicherheitsfunktionen wie einen einzigartigen Augenschutzmechanismus, es ist sehr flexibel bei der Anpassung von Anwendungsfällen und Ausgangsleistung.

Verfügbarkeit

Der Imager IRS2975C wird Anfang 2023 in die Serienproduktion gehen. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.infineon.com/tof-3d-image-sensors-for-consumer.

Anzeige
Anzeige
2023.01.25 00:30 V20.12.1-2