Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© AT&S Leiterplatten |

Bauarbeiten bei AT&S liegen im Zeitplan

AT&S errichtet derzeit ein 500 Millionen Euro teures Forschungs- und Entwicklungszentrum für Mikroelektronik am Firmensitz im österreichischen Leoben. Die Bauarbeiten liegen im Zeitplan und die ersten Maschinen sollen Anfang 2023 kommen.

Das Unternehmen schafft in Leoben neue Kapazitäten für die Produktion von IC-Substraten, die ein wesentlicher Bestandteil moderner Hochleistungs-Mikrochips sind, und auch für moderne Packaging-Lösungen. Damit werde die Region Steiermark zu einem zentralen Standort für die wachsende europäische Halbleiterindustrie, heißt es in einer Pressemeldung des Unternehmens. IC-Substrate aus Leoben werden künftig nicht nur an Chiphersteller geliefert. Das Unternehmen strebe auch enge Kooperationen mit Universitäten und Forschungseinrichtungen wie den Silicon Austria Labs (SAL) an.

Im Rahmen der von der Europäischen Union ins Leben gerufenen IPCEI-Initiative zur Förderung innovativer Investitionen (Important Projects of Common European Interest) hat die österreichische Regierung bereits zugesagt, im Rahmen von "IPCEI Microelectronics 2" Mittel für Technologieunternehmen zur Verfügung zu stellen.

„Es ist entscheidend, dass die österreichische Regierung nicht nur die Forschung, sondern auch die heimischen Technologieunternehmen entsprechend unterstützt. Wenn man von einer grünen Transformation spricht, muss man verstehen, dass Technologie und insbesondere Mikroelektronik dabei eine große Rolle spielen werden. Intelligente Steuerungen und effiziente Systeme werden es der Gesellschaft in Zukunft ermöglichen nachhaltiger zu agieren, ohne auf Wachstum zu verzichten", so AT&S CEO Andreas Gerstenmayer.

Neben der überregionalen Bedeutung des neuen Mikroelektronikzentrums in Leoben-Hinterberg erhöhen die zusätzlichen Kapazitäten von AT&S auch die Attraktivität der Region für potenzielle Arbeitssuchende. Durch den Ausbau des Standortes Leoben sollen 800 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Anzeige
Anzeige
2023.01.25 00:30 V20.12.1-1
Anzeige
Anzeige