Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ZF Elektronikproduktion | 23 November 2022

ZF feiert zweimillionsten Elektromotor

ZF hat die Marke von zwei Millionen produzierten E-Motoren erreicht. Der Technologiekonzern beliefert Automobilhersteller mit E-Motoren für unterschiedliche Fahrzeugtypen – vom Hybrid über elektrische Achsantriebe für elektrisch angetriebene Pkw bis zu elektrischen Zentralantrieben für Nutzfahrzeuge.

2008 hatte das Unternehmen als erster Serienanbieter in Europa eine E-Maschine für einen Premium-Mildhybrid auf den Markt gebracht. Seither habe ZF durch technologische Innovationen sowohl sein Produktportfolio erweitert als auch den Trend zur Elektrifizierung des Pkw-Antriebs, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

„Hinter unserem Produktionsjubiläum stehen sowohl langfristige unternehmerische Entscheidungen wie auch innovativer Ingenieursgeist“, sagt Stephan von Schuckmann, Mitglied des ZF-Vorstands und verantwortlich für elektrifizierte Antriebstechnologien.

Um mit der weltweit steigenden Produktion von E-Fahrzeugen Schritt zu halten, hat ZF die E-Motor-Produktion am Leitwerk in Schweinfurt kontinuierlich ausgebaut und in den vergangenen Jahren weitere große Produktionslinien in Pančevo in Serbien und in Shenyang in China in Betrieb genommen. Ein weiteres Werk in Nordamerika ist gerade im Aufbau und wird ab 2023 in Betrieb gehen.

Angesichts weltweit steigender Stückzahlen und der Nachfrage nach elektrischer Antriebstechnologie werde das nächste Produktionsjubiläum nicht lange auf sich warten lassen, heißt es vom Unternehmen.

„Unsere Auftragsbücher sind gut gefüllt, die nächsten zwei Millionen Einheiten E-Motoren werden wir vermutlich in weniger als zwei Jahren produzieren“, sagt Roland Hintringer, Leiter Produktlinie E-Motoren.

Anzeige
Anzeige
2022.11.15 00:19 V20.10.16-2
Anzeige
Anzeige