Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Mynaric Elektronikproduktion | 22 November 2022

EU-Kommission begrüßt Einigung über den Start von IRIS²

Die EU-Kommission hat die politische Einigung begrüßt, die das Europäische Parlament und die EU-Mitgliedstaaten über das Programm der Union für sichere Konnektivität (2023-2027) mit einer Mittelausstattung von 2,4 Milliarden Euro erzielt haben. Ziel des Programms ist die Einrichtung einer EU-Satellitenkonstellation, die als „IRIS²“ (Infrastruktur für Resilienz, Interkonnektivität und Sicherheit durch Satelliten) bezeichnet wird.

Wie es in einer Mitteilung der Kommission heißt, sei nach dem Abschluss der Verhandlungen jetzt der Weg für die Verabschiedung des endgültigen Wortlauts des Rechtstexts durch das Europäische Parlament und den Rat der Europäischen Union frei. Das Funktionieren der Wirtschaft und der Sicherheit sei zunehmend von einer sicheren und resilienten Konnektivität abhängig. Für Europa sei die Entwicklung einer souveränen, autonomen und gesicherten Konnektivitätsinfrastruktur von entscheidender Bedeutung, heißt es weiter.

„Eine sichere und effiziente Konnektivität wird eine Schlüsselrolle beim digitalen Wandel in Europa spielen und uns wettbewerbsfähiger machen. Mit diesem Programm wird die EU – wie bereits mit Galileo im Bereich Satellitennavigation und Copernicus in Bezug auf Erdbeobachtung – eine Vorreiterrolle bei der sicheren Satellitenkommunikation einnehmen“, so Margrethe Vestager, Exekutiv-Vizepräsidentin, zuständig für das Ressort „Ein Europa für das digitale Zeitalter“.

Der Anbieter von industrialisierten, kosteneffizienten und skalierbaren Laserkommunikationsprodukten, Mynaric, begrüßt die Einigung von Kommission, Rat und Parlament der Europäischen Union, eine souveräne europäische Satellitenkonstellation mit Schwerpunkt auf Regierungsdiensten aufzubauen.

„Wir freuen uns, dass die EU beschlossen hat, ihre eigene sichere Satellitenkommunikationskonstellation aufzubauen und begrüßen die Entscheidung, Start-ups mit dem Aufbau eines wesentlichen Teils der Infrastruktur zu betrauen. Wir sind davon überzeugt, dass optische Verbindungen zwischen Satelliten entscheidend sind, um sichere Konnektivitätsdienste aus dem Weltraum einzurichten“, so Tina Ghataore, CCO von Mynaric.

Anzeige
Anzeige
2022.11.15 00:19 V20.10.16-1