Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Pixabay Elektronikproduktion | 15 November 2022

Japan plant neues Halbleiterunternehmen

Japan will bis zu 70 Milliarden Yen, umgerechnet etwa 500 Millionen US-Dollar, in ein neues Halbleiterunternehmen investieren. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Chips würden eine entscheidende Komponente für die Entwicklung neuer Spitzentechnologien wie Künstliche Intelligenz, digitale Industrien und das Gesundheitswesen sein, wird der Minister für Wirtschaft, Handel und Industrie, Yasutoshi Nishimura, in dem Bericht zitiert. Das neue Unternehmen solle den Namen "Rapidus" tragen und würde in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts mit der Produktion von Chips beginnen. 

Technologieunternehmen wie Sony und NEC sollen demnach bei "Rapidus" den Vorsitz übernehmen, um sich wieder als führende Hersteller moderner Chips zu etablieren, heißt es weiter.

Anzeige
Anzeige
2022.11.15 00:19 V20.10.16-1
Anzeige
Anzeige