Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Foxconn Elektronikproduktion | 14 November 2022

Foxconn korrigiert Prognose für Abschluss-Quartal nach unten

Foxconn hat seinen Gewinn im dritten Quartal um fünf Prozent auf 38,8 Milliarden Taiwan Dollar (1,22 Milliarden Euro) steigern können. Das hat der Auftragsfertiger von elektronischen Komponenten und Geräten mitgeteilt. Die Summe liegt unter den Erwartungen der Analysten, die im Durchschnitt mit 41,3 Milliarden Taiwan Dollar gerechnet hatten.

Wegen des Corona-Lockdowns in der Wirtschaftszone der Stadt Zhengzhou, in dem auch ein großes Foxconn-Werk mit 200.000 Beschäftigten liegt, hat der der weltweit größte iPhone-Hersteller seine Prognose für das vierte Quartal nach unten korrigiert. Er erwarte nun stagnierende Einnahmen, ohne einen zahlenmäßigen Ausblick zu geben, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. 

Das vierte Quartal ist traditionell die Hochsaison für Taiwans Technologieunternehmen, die für die Weihnachtszeit in den westlichen Märkten um die Lieferung von Mobiltelefonen, Tablets und anderer Elektronik konkurrieren. In diesem Zusammenhang sei auch das chinesische Neujahrsfest von großer Bedeutung, sagte Chairman Liu Young-way in einer Telefonkonferenz. Man wolle auf jeden Fall die Produktionskapazitäten so anpassen, dass es keine Auswirkungen auf die Nachfrage an diesen beiden Feiertagen geben werde.

Die Wirtschaftszone von Zhengzhou hatte den siebentägigen generellen Lockdown Mitte letzter Woche aufgehoben, in einigen Bereichen blieben die Corona-Maßnahmen aber in Kraft. Auch Foxconn behält die Corona-Blase erst einmal bei, bei der Beschäftigte im Werk schlafen, essen und arbeiten. Das Unternehmen hat deshalb mit einer hohen Unzufriedenheit unter seinen Mitarbeitern zu kämpfen. Mehrere Arbeiter haben das Werk bereits verlassen. Apple rechnet wegen der gedrosselten Produktion in Zhengzhou mit geringeren Auslieferungen seines iPhone 14 (Evertiq berichtete). Kunden müssten sich auf längere Wartezeiten einstellen.

Anzeige
Anzeige
2022.11.15 00:19 V20.10.16-1