Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Produkte | 15 November 2022

Miniaturisierte Sensorchips für Smart Home und mehr

Excelitas Technologies (#B3.303) stellt auf der electronica Neuheiten und Beispielapplikationen aus seinem Sortiment an Infrarotsensoren und Photo-Detektoren vor. Eine Schwerpunktanwendung ist die Bewegungs- und Präsenzdetektion im Smart-Home-Bereich.

Das ist eine Produktankündigung von Excelitas Technologies. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.

Hier gibt es mit dem BluePyro von I-SYST ein Sensormodul mit Bluetooth-Schnittstelle auf Basis von Excelitas‘ SMD-Bewegungssensor DigiPyro PYD 2592, der sich auszeichnet durch ein großes Sichtfeld, Reichweiten bis 20 m mit Optik, ultrakompakte Abmessungen, minimalen Stromverbrauch und einen effizienten Betrieb der Host-Geräte, die er entsprechend seiner Parametrierung aus dem Standby-Betrieb aktivieren kann. Der programmierbare BluePyro soll OEMs Entwicklungsaufwand sparen, sodass sie Smart-Home-Geräte schneller zur Marktreife führen können.

Die jüngste Ergänzung im Infrarotsensorik-Programm von Excelitas ist der vielfältig einsetzbare CaliPile TPiS 1T1386 L5.5H, der Temperaturmessung, Bewegungs- und Präsenzdetektion vereint und höchste Präzisionsanforderungen an die Kalibrierung für medizintechnische Anwendungen erfüllt. Der CaliPile-Sensor in TO-Bauart erlaubt das freie Einstellen von Schwellwerten bei weiteren Funktionen, wie z. B. der Personen-Präsenzerkennung. Er eignet sich somit als Infrarotthermometer zur Temperaturüberwachung von Flüssigkeiten und Gasen in medizinischen und nicht-medizinischen Anwendungen, für die kontaktlose Körpertemperaturmessung sowie als Bewegungssensor für die Gebäude- und Sicherheitstechnik.

Des Weiteren präsentiert Excelitas neue niedrigkapazitive, hochempfindliche Photodioden zum Einsatz in Alphateilchen-Detektoren. Die Silizium-Photodiodenchips der neuen Baureihe VTH21xx wurden speziell für die Radongasdetektion entwickelt. Sie sind in zwei Größen erhältlich: 5 mm x 5 mm bzw. 10 mm x 10 mm. Die Ausführung als freiliegender Halbleiterbaustein mit großer aktiver Fläche sorgt für höchst zuverlässige Strahlungsdetektion und, gegenüber gehausten Chips, für eine bessere Absorption auch niedrig dosierter Strahlung.

Anzeige
Anzeige
2022.11.15 00:19 V20.10.16-1