Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 30 November 2007

euromicron kauft zwei Unternehmen aus Hamburg

Die Frankfurter euromicron AG √ľbernimmt jeweils 100% der Anteile an der LAN-Technik GmbH, Hamburg und der Delwave Distribution GmbH, Hamburg.
Mit dem Erwerb der LAN-Technik GmbH (www.LAN-Technik.de) verst√§rkt die euromicron Gruppe ihre Pr√§senz und ihr Know How f√ľr die Kunden in Hamburg und in Norddeutschland. Die LAN-Technik GmbH ist seit 20 Jahren ein anerkanntes und leistungsstarkes Unternehmen mit dem Schwerpunkt aktives Netzwerkgesch√§ft und erg√§nzt das Leistungsspektrum der euromicron Gruppe. Nach der Einrichtung der Niederlassung SKM-Nord f√ľr beratende Distribution und technischen Service 2006 in Hamburg erweitert die euromicron / SKM-Nord nunmehr mit dem Erwerb der Delwave Distribution GmbH, Hamburg (www.Delwave.de) ihr Leistungsspektrum auf aktive Netzwerkkomponenten und Serversicherheitssoftware, sowie ihre Pr√§senz und Lieferschnelligkeit in Norddeutschland. Beide Unternehmen werden weiterhin von der bisherigen Gesch√§ftsf√ľhrung, Frau Gabriele Sieben (LAN-Technik) und Holger Germer (Delwave) gef√ľhrt. Die euromicron baut insbesondere auf die qualifizierten Mitarbeiter der Gesellschaften und erwartet gute zus√§tzliche Gesch√§ftsm√∂glichkeiten. Die LAN-Technik GmbH und die Delwave Distribution GmbH werden im laufenden Integrationsprozess in die euromicron Gruppe integriert. Der Umsatz der Unternehmen liegt im einstelligen Millionen-Bereich, ebenso wie der Kaufpreis. Die Kaufpreiszahlung erfolgt nach Eintritt aufschiebender Bedingungen. Mit dem Erwerb beider Unternehmen √ľberschreitet die euromicron AG ihr prognostiziertes, anualisiertes Umsatzvolumen von 180 Mio. EUR. Die euromicron AG ist ein L√∂sungsanbieter f√ľr Kommunikationssysteme und Sicherheitsnetzwerke mit Herstellerkompetenz in der Lichtwellenleitertechnologie. Im Gesch√§ftsjahr 2006 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 115,9 Mio. Euro und erzielte bei einem Konzern-EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von 7,7 Mio. Euro.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.20 12:04 V12.2.3-2