Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Jaguar Landrover Elektronikproduktion | 01 November 2022

Jaguar Land Rover und Wolfspeed kooperieren bei E-Mobilität

Jaguar Land Rover und Wolfspeed, Inc. haben ihre Kooperation zur Versorgung mit Siliziumkarbid-Chips für E-Autos der nächsten Generation bekannt gegeben. Die Fahrzeuge sollen damit eine erhöhte Antriebsstrang-Effizienz und eine größere Reichweite bieten.

Im Rahmen ihrer Reimagine-Strategie wandele sich Jaguar Land Rover zu einem auf Elektromobilität ausgerichteten Unternehmen mit dem Ziel, bis 2039 die CO2-Emissionen netto auf null zu reduzieren, heißt es in einer Pressemitteilung. Dies betreffe Lieferketten, Produkte, Dienstleistungen und den Betrieb als Ganzes. 

Die moderne Siliziumkarbid-Technologie von Wolfspeed soll speziell im Wechselrichter des Fahrzeugs eingesetzt werden und bewerkstelligt so hoch effizient die Übertragung der Energie von der Batterie zu den Elektromotoren. Die ersten Range Rover-Fahrzeuge mit dieser fortschrittlichen Technologie werden ab 2024 erhältlich sein, Fahrzeuge der neuen vollelektrischen Marke Jaguar im Jahr darauf. 

Die Partnerschaft baut auf der bestehenden Beziehung von Wolfspeed mit dem siegreichen Jaguar TCS Racing-Team auf. Bei seiner Teilnahme an der ABB FIA Formula-E World Championship wurde die fortschrittliche Siliziumkarbid-Technologie bereits eingesetzt, um die Effizienz und Leistung auf der Rennstrecke zu steigern. Im Februar diesen Jahres hatte Jaguar Land Rover bereits eine Partnerschaft mit NVIDIA öffentlich gemacht, um softwarebasierte, voll-automatisierte Fahrsysteme für die nächste Generation von Fahrzeugen ab 2025 zu versorgen. 

„Da wir in den letzten fünf Renn-Saisons mit dem Jaguar TCS Racing Team zusammengearbeitet haben, ist Siliziumkarbid für uns nicht mehr neu. Im Rahmen unserer Reimagine-Strategie entwickeln wir das nun zu einer strategischen Partnerschaft und integrieren die fortschrittliche Siliziumkarbid-Technologie von Wolfspeed in unsere Elektrofahrzeuge der nächsten Generation“, sagt Thierry Bolloré, CEO von Jaguar Land Rover.

Die Energieeffizienz von Siliziumkarbid wird eine wesentliche Rolle dabei spielen, dass Jaguar Land Rover seine CO2-Ziele erreicht und die Welt sich zu einer vollelektrischen Zukunft wandeln kann“, so Gregg Lowe, Präsident und CEO von Wolfspeed.

Die jetzige Partnerschaftsvereinbarung sieht vor, dass Jaguar Land Rover am Wolfspeed Assurance of Supply ProgramTM teilnimmt, um die Versorgung mit dieser Technologie für den kommenden Produktionsbedarf von Elektrofahrzeugen sicherzustellen. Wolfspeed produziert die Leistungshalbleiter auf Siliziumkarbidbasis in seiner Mohawk Valley Fabrik in Marcy, New York. Dort wurde im April 2022 die nach eigenen Angaben weltweit größte 200-mm-Siliziumkarbid-Fertigungsanlage eröffnet.

Anzeige
Anzeige
2022.11.15 00:19 V20.10.16-2
Anzeige
Anzeige