Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Pixabay Elektronikproduktion | 25 Oktober 2022

Deckel drauf: EU-Staaten für einheitlichen Ladestandard

Der einheitliche Ladestandard USB-C für Smartphones und andere Geräte in der Europäischen Union kommt. Der Rat der EU-Staaten hat jetzt die endgültige Zustimmung für die neue Regelung gegeben. Sie soll dann ab Herbst 2024 gelten.

Ein Ladegerät, das für mehrere Geräte geeignet ist, spare Geld und Zeit und helfe außerdem, Elektroschrott zu vermeiden, so der tschechische Industrieminister Jozef Sikela im Namen der derzeitigen EU-Ratspräsidentschaft. Neben Smartphones fallen auchTablets, E-Reader, Digitalkameras, Kopfhörer, tragbare Lautsprecher und Tastaturen unter die neuen Regeln. Für Laptops gelten die Vorgaben, auf die sich Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments im Juni verständigt hatten, ab Frühjahr 2026. 

In Zukunft soll dem Beschluss zufolge schon beim Kauf klar werden, ob ein Gerät mit oder ohne Ladegerät verkauft wird. Darüber hinaus sollen spezielle Etiketten deutlich machen, ob bereits vorhandene Ladegeräte mit dem Gerät kompatibel sind. Nach Angaben des EU-Parlaments sollen die neuen Leitlinien dazu führen, dass Verbraucher in der EU 250 Millionen Euro pro Jahr einsparen, weil unnötige Ladegerätekäufe vermieden werden. Die EU-Kommission soll künftig zudem an einem einheitlichen Standard für kabelloses Laden arbeiten. 

Anzeige
Anzeige
2022.11.15 00:19 V20.10.16-1
Anzeige
Anzeige