Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 28 November 2007

Moeller investiert in Rheinland-Pfalz

Der Bonner Elektrokonzern investiert in das Kompetenzzentrum B√§derstra√üe mit den Produktionsstandorten in Holzhausen (Nast√§tten) und Dausenau (Bad Ems) rund 2,9 Mio. Euro f√ľr Geb√§ude- und Infrastrukturma√ünahmen sowie rund 1,9 Mio. Euro in technische Ausstattung und Maschinen.
"Rheinland-Pfalz ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort f√ľr Moeller, in den wir auch in Zukunft investieren werden", versicherte Theo Kubat, CEO der Moeller Firmengruppe bei der Inbetriebnahme der neuen Kunststoffspritzgie√üerei im Kompetenzzentrum B√§derstra√üe. Seit Anfang 2007 bilden die beiden Moeller-Standorte Holzhausen und Dausenau das Kompetenzzentrum B√§derstra√üe. Die neue Kunststoffspritzgie√üerei ist nur eine der Investitionen, die seither get√§tigt wurden. Insgesamt investiert Moeller rund 4,8 Mio. Euro in sein neues Kompetenzzentrum. Das Kompetenzzentrum B√§derstra√üe ist ein wichtiger Teil im internationalen Fertigungsverbund des Elektrokonzerns. Im Key-Komponentenwerk Holzhausen fertigt Moeller die technologisch wichtigen Teile f√ľr Leistungsschalter und Befehls- und Steuerger√§te. Diese werden in Industrieanlagen und gr√∂√üeren Geb√§uden zum Schalten und Sch√ľtzen von elektrischer Energie eingesetzt. In der rund 25 km entfernten Assemblierungseinheit in Dausenau werden derweil Befehls- und Steuerger√§te zum Bedienen und √úberwachen industrieller Maschinen und Anlagen hergestellt. F√ľr die Produktion ben√∂tigt Moeller fundiertes Fachwissen und hochqualifizierte Fachkr√§fte. "Deutsches Know-how und deutsche Kompetenz sind wichtige Erfolgsfaktoren f√ľr Moeller. Auf diese St√§rken setzten wir und bauen sie zuk√ľnftig noch st√§rker aus", sagte Kubat. Neben dem Ausbau des Kompetenzzentrums B√§derstra√üe entsteht derzeit in Holzhausen ein Ausbildungszentrum. Das Angebot richtet sich dabei nicht nur an eigene, sondern, im Rahmen der Verbundausbildung, auch an externe Auszubildende kleiner und mittelst√§ndischer Unternehmen der Region. "Wir sind uns unserer Verantwortung gegen√ľber der Region bewusst. Ziel ist es daher, mit dem Kompetenzzentrum B√§derstra√üe auch den Wirtschaftsstandort Rheinland-Pfalz zu st√§rken. Die Ausbildung ist dabei zentrales Thema", betont Kubat.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2