Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Hitachi Energry Elektronikproduktion | 10 Oktober 2022

Hitachi Energy erweitert Fertigungskapazitäten in Bulgarien

Hitachi Energy hat sein Hochspannungswerk in Sevlievo in Bulgarien erweitert, um der weltweit steigenden Nachfrage nach High-Voltage-Produkten gerecht zu werden. Das schreibt das Unternehmen jetzt in einer Mitteilung.

Die ursprüngliche Anlage wurde 1962 gebaut und im Laufe der Zeit modernisiert und erweitert. Heute werden auf einer Fläche von 74.000 Quadratmetern Hochspannungskomponenten für gasisolierte Schaltanlagen (GIS), Generatorschalter (GCB), lokale Steuerschränke (LCC) und metallummantelte Capacitor Banks (MECB) produziert. 

„Unser Werk in Sevlievo ist Teil des umfassenden globalen High-Voltage-Produktnetzwerks von Hitachi Energy. Wir liefern Produkte, die dazu beitragen, die Sicherheit, Zuverlässigkeit und Effizienz der Stromnetze zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu minimieren", so Andrea Brognara, Factory Manager der Sevlievo-Niederlassung in einer Pressemitteilung.

Das Unternehmen ist seit 30 Jahren in Bulgarien vertreten und verfügt über eine Produktionsstätte in Sevlievo sowie über ein Vertriebs- und Marketing-, Projektmanagement- und Forschungs- und Entwicklungszentrum in Sofia.

Anzeige
Anzeige
2022.11.15 00:19 V20.10.16-1
Anzeige
Anzeige