Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 27 November 2007

Siemens Österreich plant weitere Ausgliederungen

Die Umstrukturierung der Siemens AG hat auch weitreichende Auswirkungen auf Siemens √Ėsterreich. Wie lokale Medien berichten sollen die Geb√§udemanagement-Bereiche B&I sowie SGS ausgegliedert werden, da diese nicht mehr in die neue Konzernstruktur passen.
Nach Informationen des Wirtschaftsmagazins "trend" ist die Ausgliederung der Siemens Elin Buildings & Infrastructure (B&I) mit 1.074 Mitarbeitern und 271 Mio. Euro Umsatz, sowie der Geb√§udemanagement & Services (SGS) mit 418 Leuten und 106 Mio Euro Umsatz, geplant. Beide Bereiche sollen weder in die neue Konzernstruktur passen, noch den von Konzernchef Peter L√∂scher vorgegebenen Renditezielen entsprechen. Siemens-√Ėsterreich-Chefin Brigitte Ederer habe die Ausgliederung und auch die Verhandlungen mit zwei Partnern √ľber einen 50-Prozent-Verkauf best√§tigt. Seit dem Vorjahr hat Siemens √Ėsterreich bereits rund ein Viertel seines Umsatzes durch Ausgliederungen und Verk√§ufe verloren. Ein Gro√üteil davon konnte allerdings durch die Integration der VA Tech kompensiert werden.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.20 12:04 V12.2.3-2