Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Umicore Elektronikproduktion | 22 September 2022

Umicore eröffnet Gigafactory für Batteriematerialien

Umicore hat seine kohlenstoffneutrale Produktionsanlage für Kathodenmaterialien (Cathode Active Material, CAM) für Elektrofahrzeuge in Nysa in Polen eröffnet. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, sei Umicore damit das erste Unternehmen in Europa mit einer vollständig zirkulären und nachhaltigen Wertschöpfungskette für Batteriematerialien.

Die Gigafactory soll Umicores Kunden in Europa mit Batteriematerialien für Autos und Batteriezellen beliefern. Damit leiste sie einen wichtigen Beitrag zur Verwirklichung des Ziels der Europäischen Union, über ein eigenes Batterieökosystem zu verfügen, das sowohl nachhaltig als auch im globalen Maßstab wettbewerbsfähig ist.

„Wir sind sehr stolz darauf, Europas allererste Gigafactory für Kathodenmaterialien zu eröffnen. Umicores kohlenstoffneutrale Anlage hier in Nysa ist ein echter Wegbereiter und Beschleuniger des Wandels hin zu Elektromobilität in der Europäischen Union. Die hochmodernen Produkt- und Prozesstechnologien ergänzen unsere Metallraffination und die Produktionsanlage für Kathodenvorprodukte in Finnland sowie unsere erstklassige Forschung und Entwicklung und Pionierarbeit im Bereich Batterierecycling in Belgien“, sagt Mathias Miedreich, CEO von Umicore.  

Die jährliche Produktionskapazität von Nysa soll bis Ende 2023 20 GWh und 40 GWh im Jahr 2024 erreichen, mit dem Potenzial eines Anstiegs auf über 200 GWh beziehungsweise drei Millionen Elektrofahrzeuge in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts. Dieser Wachstumspfad ist Teil der Ambitionen Umicores, bis zum Jahr 2030 eine weltweite Kapazität von mehr als 400 GWh zu erreichen. Zu diesem Zweck plant Umicore den Bau einer Anlage für Vormaterialien und Kathodenmaterialien in Kanada und die Erweiterung seiner bestehenden Kapazitäten in Asien.

Die Anlage wird vollständig mit erneuerbarem Strom aus einem nahegelegenen Onshore-Windpark betrieben, was Umicores Ambitionen in Bezug auf klimaneutrales Wachstum unterstützt. Derzeit sind bei Umicore in Nysa rund 240 Mitarbeitende beschäftigt. Mit der künftigen Kapazitätserweiterung des Werks soll diese Zahl bis Ende 2023 auf 400 steigen.

Anzeige
Anzeige
2022.10.05 12:09 V20.8.44-2