Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Deltec Electronics GmbH via LinkedIn Elektronikproduktion | 21 September 2022

Deltec Electronics sieht sich für Zukunft gut aufgestellt

„Deltec Electronics“ aus Dresden soll bis 2030 zum führenden Kleinserien-Auftragsfertiger für elektronische Geräte in Sachsen aufsteigen. Diese Zielsetzung hat Deltec-Chef Uwe Wagner zum 30. Jubiläum des Unternehmens ausgegeben, berichtet das Wirtschafts-Nachrichtenportal Oiger.

Wenn es auf der einen Seite Globalfoundries für die ganze Welt gebe, so verstehe man sich auf der anderen Seite als eine Art Localfoundries für Sachsen und Thüringen, beschreibt Wagner seine Zukunftsvision. Er sehe in Mitteldeutschland und darüber hinaus eine steigende Nachfrage für einen Auftragsfertiger, der nicht nur Leiterplatten bestücken und Kabel zuschneiden kann, sondern auch bei der Entwicklung und Produktion kompletter Hightech-Geräte hilft. Dabei würden dem Unternehmen zwei Trends in die Hände spielen: Die Rückverlegung von Industrien von Asien nach Europa und Deutschland, außerdem die Tendenz hin zur Losgröße 1.

Im Zuge seiner „Strategie 2030“ will Wagner Lücken in den Fertigungstechnologien von Deltec schließen, die an vielen Stellen noch dominierende Manufakturarbeit durch Roboter und Digitalisierung automatisieren, die Belegschaft von 65 auf 250 Beschäftigte vervierfachen, den Umsatz von acht auf 30 Millionen Euro steigern und den Betrieb noch einmal deutlich ausbauen.

Um dies zu erreichen, sollen zunächst drei Millionen Euro investiert werden. In 3D-Drucker und eine zweite Leiterplatten-Bestückungslinie beispielsweise. Außerdem soll bis Anfang 2023 eine neue, zweigeschossige Logistikhalle mit insgesamt über 800 Quadratmetern Nutzfläche angebaut werden.

Anzeige
Anzeige
2022.09.26 11:32 V20.8.33-2
Anzeige
Anzeige