Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© abb Elektronikproduktion | 21 September 2022

ABB übernimmt PowerTech Converter

ABB hat die Übernahme von PowerTech Converter bekanntgegeben, einem führenden Anbieter von Systemen zur Bordnetzversorgung von Straßenbahnen und Metros. Die Akquisition sei ein wesentlicher Bestandteil der Wachstumsstrategie des Geschäftsbereichs Antriebstechnik.

PTC, mit Hauptsitz in Berlin und weiteren Standorten im bayerischen Holzkirchen und in Mount Olive, USA, ist eine Tochtergesellschaft von RCP. Das Unternehmen beschäftigt etwa 280 Mitarbeitende und erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz von rund 60 Millionen US-Dollar. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben. Sie unterliegt noch der Genehmigung durch die zuständigen Regulierungs- und Kartellbehörden und wird voraussichtlich im vierten Quartal 2022 abgeschlossen.

„Mit dieser Übernahme wird ABB die starke Präsenz im Bahnsegment weiter ausbauen. Dank der Transaktion sind wir besser positioniert, um die Wachstumschancen zu nutzen, die sich uns durch die steigende Nachfrage nach nachhaltigen Verkehrslösungen eröffnen“, sagt Tarak Mehta, Leiter des ABB-Geschäftsbereichs Antriebstechnik.

„Das moderne Produktportfolio von PTC, zu dem auch PowerBriX mit Siliziumkarbid (SiC)-Technologie gehört, ergänzt unser bestehendes Angebot perfekt. Mit ihnen wird die Division Traction über eines der umfassendsten Produktportfolios im Bereich der Bordnetzumrichter verfügen. ABB und PTC wollen zukünftig zudem gemeinsam an der Entwicklung innovativer und energieeffizienterer Lösungen arbeiten“, so Edgar Keller, Leiter der ABB-Division Traction.

Hilfsbetriebeumrichter sind ein wesentlicher Bestandteil jedes Schienenfahrzeugs. Sie laden die Fahrzeugbatterien auf und liefern den notwendigen Strom für die Versorgung der Systeme zur Verbesserung des Fahrgastkomforts, wie Heizung und Klimaanlage, Beleuchtung, Sicherheitstechnik und Türen.

Anzeige
Anzeige
2022.09.26 11:32 V20.8.33-2
Anzeige
Anzeige