Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Tesla Elektronikproduktion | 15 September 2022

Lässt Tesla Batterieproduktion in Grünheide platzen?

Tesla will in Grünheide in Brandenburg nicht nur seine Elektro-Autos produzieren, der US-Fahrzeugbauer will hier auch die dazugehörigen Batterien herstellen. Doch diese Pläne könnten nach Informationen des rbb zurückgestellt werden.

Allein in der Batterieproduktion sollten in Grünheide 2.000 Arbeitsplätze entstehen. Einem US-Bericht zufolge will der Konzern das Vorhaben nun aber noch einmal überdenken. Das US-Unternehmen wolle seine Batterie-Strategie ändern, um von Steueranreizen in den USA zu profitieren, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Hintergrund ist dabei offenbar das von US-Präsident Biden im August unterzeichnete neue Gesetz, Inflation Reduction Act, das unter anderem milliardenschwere Steueranreize für E-Autobauer vorsieht. Käufer von E-Fahrzeugen haben demnach Anspruch auf eine Steuergutschrift von 7.500 US-Dollar pro Kauf, wenn die Batterien der Autos bestimmte Kriterien erfüllen.

Von Tesla sei zunächst keine Stellungnahme zu erhalten gewesen, heißt es beim rbb. Im November vergangenen Jahres hatte Tesla mitgeteilt, für die geplante Batteriefertigung in Grünheide auf eine mögliche staatliche Förderung über mehr als 1,1 Milliarden Euro zu verzichten. 

Anzeige
Anzeige
2022.10.05 12:09 V20.8.44-1