Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© NOTE Elektronikproduktion | 12 Juli 2022

Note erweitert Produktionskapazitäten in Schweden

Der schwedische EMS-Anbieter Note hat die Übernahme von Dynamic Precision Solutions im schwedischen Herrljunga bekanntgegeben. Durch die Übernahme erhalte Note sein viertes schwedisches Werk und eine Niederlassung in der Nähe der Kunden in Westschweden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das Geschäftsmodell des Unternehmens sei dem von Note ähnlich und die Kunden seien hauptsächlich in den Segmenten Kommunikation und Industrie zu finden. Zu Beginn des Jahres 2022 hat das Werk in Herrljunga laut Pressemitteilung ein hohes Wachstum in Verbindung mit einer starken Rentabilität gezeigt. Die Mitarbeiterzahl in dem Betrieb beläuft sich auf rund 30.

„Wir freuen uns über den Abschluss dieser Akquisition, die nicht nur ein weiteres profitables Werk zur Gruppe hinzufügt, sondern auch unsere Produktionskapazität in Schweden erweitert. In Schweden, dem größten Markt von Note, haben wir im ersten Quartal ein Wachstum von 45 Prozent erzielt. Zusammen mit den Kunden, dem Personal und dem Management im Werk in Herrljunga freuen wir uns darauf, den Weg des profitablen Wachstums fortzusetzen", sagt Johannes Lind-Widestam, CEO und Präsident von Note.

Wie es in der Pressemitteilung heißt, belaufe sich der anfängliche Kaufpreis auf etwa 20 Millionen SEK (ca. 1,87 Millionen Euro). Der maximale Kaufpreis, einschließlich rentabilitätsabhängiger Zusatzkaufpreise, belaufe sich auf knapp über 50 Millionen (ca. 4,68 Millionen Euro). Die Zahlung des Kaufpreises erfolge in bar. 

Der Umsatz von Dynamic Precision Solutions wird für das gesamte Jahr 2022 auf 140 Millionen SEK (ca. 13,1 Millionen Euro) geschätzt.

Anzeige
Anzeige
2022.08.16 15:41 V20.8.14-1