Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Audi AG Elektronikproduktion | 04 Juli 2022

Audi baut smarte Fabrik für E-Modelle in China

Mit Gründung der Audi FAW NEV Company hat der Ingolstädter Autobauer die Weichen für eine lokale Produktion von Modellen auf Basis der Technologieplattform PPE (Premium Platform Electric) für den chinesischen Markt gestellt. Nun ist der Baustart für den neuen Produktionsstandort in der nordchinesischen Metropole Changchun erfolgt.

Bis Ende 2024 entsteht dort das erste Automobilwerk in China, an dem ausschließlich vollelektrische Audi Modelle vom Band fahren. Ausgelegt ist die Fabrik auf die Fertigung von jährlich mehr als 150.000 Fahrzeugen. Sämtliche Prozesse werden miteinander vernetzt und das Audi Umweltprogramm „Mission Zero“ setze die Leitplanken für eine nachhaltige Produktion, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Der Baustart für unser neues Werk in Changchun ist ein wichtiger Meilenstein für Audi in China. Mit der Audi FAW NEV Company bringen wir die PPE-Plattform nach China und produzieren marktspezifische vollelektrische Modelle direkt vor Ort. Das Kooperationsunternehmen nimmt damit eine entscheidende Rolle in der weiteren Elektrifizierung unserer Modellpalette für den chinesischen Markt ein“, sagt Markus Duesmann, Vorsitzender des Vorstands der AUDI AG und verantwortlich für das China-Geschäft.

Das neue Werk entsteht auf einer Fläche von rund 150 Hektar und ist damit nach seiner Fertigstellung etwas größer als das Audi Werk in Neckarsulm. Bereits bis Ende 2022 werden auf dem Gelände die insgesamt 20 Gebäude errichtet. So wird es neben einem Presswerk, dem Karosseriebau, einer Lackiererei und der Fahrzeugmontage auch eine Batteriemontage geben. Hier fertigt Audi künftig die Hochvoltbatterien für die chinaspezifischen PPE-Modelle.

Mit dem neuen Produktionsstandort schafft Audi in Changchun rund 3.000 neue Arbeitsplätze. Auf Basis der PPE-Plattform werden nach der Fertigstellung des Werks zunächst drei Modelle der Baureihen Audi A6 e-tron und Audi Q6 e-tron produziert. Der neue Standort wird gleichzeitig auch Sitz der für die Produktion verantwortlichen Audi FAW NEV Company. Die Firma ist das erste Kooperationsunternehmen mit Mehrheitsbeteiligung von Audi in China. In das Gesamtprojekt, den Aufbau von Unternehmen und Produktionswerk, investiert Audi etwa 2,6 Milliarden Euro.

Anzeige
Anzeige
2022.08.16 15:41 V20.8.14-1