Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© alexander podshivalov dreamstime.com Leiterplatten | 23 Juni 2022

ICAPE zieht es an die Börse

Der französische Leiterplattenhersteller hat seinen Börsengang eingeleitet - die ersten Aktien sind an der Euronext Growth in Paris notiert. Das Unternehmen gibt an, dass es maximal 1.179.941 neue Stammaktien ausgeben wird, was einem Wert von etwa 20 Millionen Euro entspricht. Die Aktien werden zu einem Festpreis von 16,95 EUR angeboten.

Das Unternehmen verzeichnete in den vergangenen 20 Jahren ein jährliches organisches Wachstum von +19,1 Prozent und erzielte zum 31. Dezember 2021 einen Umsatz von 169 Millionen Euro - dazu hat das Unternehmen im Laufe der Jahre mehrere Akquisitionen getätigt.

Mit einem Auftragsbestand von 74,8 Millionen Euro Ende Mai 2022 erwartet ICAPE nach eigenen Angaben in den kommenden Jahren eine starke Dynamik des profitablen Wachstums. Die Ziele für den Zeitraum 2022 bis 2026 sind eine Verdoppelung der Unternehmensgröße mit einem konsolidierten Umsatz von 500 Millionen Euro und einer EBIT-Marge von rund 9,5 Prozent.

Die ICAPE Gruppe ist nach eigenen Angaben nun "ideal aufgestellt, um von einer günstigen Marktdynamik zu profitieren". Im Geschäftsjahr 2021 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 169 Millionen Euro, ein Plus von 34,1 Prozent im Vergleich zu 2020.

Die Umsatzdynamik der Gruppe beschleunigte sich zwischen Januar und Mai 2022 mit einem Umsatz von 91,1 Millionen Euro, was einem Wachstum von rund 74,7 Prozent gegenüber dem Zeitraum von Januar bis Mai 2021 entspricht. Euronext Growth stelle einen weiteren Schritt in der offensiven Strategie des Unternehmens dar, seine Größe von 2022 bis 2026 zu verdoppeln.

„Dieser Börsengang soll der ICAPE-Gruppe in Verbindung mit einer neuen, bei ihrem Bankenkonsortium beantragten Linie für externes Wachstum die finanziellen Mittel zur Verfügung stellen, die sie für die Umsetzung ihrer externen Wachstumsstrategie durch den Erwerb von Unternehmen benötigt", schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Anzeige
Anzeige
2022.10.05 12:09 V20.8.44-2