Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© SEMI Analysen | 14 Juni 2022

SEMI: Halbleiter-Ausrüster legen weiter kräftig zu

Die weltweiten Ausgaben für Front-End-Anlagen werden in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent auf ein Allzeithoch von 109 Milliarden US-Dollar steigen. Dies sei dann das dritte Wachstumsjahr in Folge nach einem Anstieg von 42 Prozent im vergangenen Jahr. Das hat SEMI in seinem jüngsten vierteljährlichen Bericht World Fab Forecast mitgeteilt.

Wie es weiter heißt, werde erwartet, dass die Investitionen in Fabrikationsanlagen auch 2023 stark bleiben werden.

„Die weltweite Halbleiter-Ausrüstungsindustrie ist weiterhin auf dem besten Weg, zum ersten Mal die 100-Milliarden-Dollar-Grenze zu überschreiten, wie unsere jüngste Aktualisierung des World Fab Forecast zeigt", sagt Ajit Manocha, Präsident und CEO von SEMI.

Es wird erwartet, dass Taiwan 2022 die Ausgaben für Fab-Equipment anführt und die Investitionen um 52 Prozent auf 34 Milliarden US-Dollar erhöht, gefolgt von Korea mit 25,5 Milliarden US-Dollar, was einem Anstieg von 7 Prozent entspricht und China mit 17 Milliarden US-Dollar - ein Rückgang von 14 Prozent gegenüber dem Höchststand des vergangenen Jahres. Für Europa/Mittelost werden in diesem Jahr rekordverdächtige Ausgaben in Höhe von 9,3 Milliarden US-Dollar prognostiziert, die zwar vergleichsweise geringer sind als die Ausgaben in anderen Regionen, aber dennoch ein deutliches Wachstum von 176 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeuten würden. 

In Nord- und Südamerika werden dem Bericht zufolge die Ausgaben für Fertigungsanlagen im Jahr 2023 9,3 Milliarden US-Dollar erreichen, was einem Anstieg von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, nach einem Anstieg von 19 Prozent im Jahr 2022.

Der SEMI World Fab Forecast Report zeigt, dass die globale Industrie ihre Kapazitäten in diesem Jahr um 8 Prozent erhöht, nachdem sie 2021 um 7 Prozent gestiegen waren. Für 2023 wird ein weiterer Kapazitätsanstieg von 6 Prozent erwartet. Die Fab-Ausrüstungsindustrie verzeichnete zuletzt 2010 eine jährliche Wachstumsrate von 8 Prozent.

Mehr als 85 Prozent der Ausrüstungsinvestitionen im Jahr 2022 werden auf Kapazitätserweiterungen in 158 Fabriken und Produktionslinien entfallen - ein Anteil, der im nächsten Jahr voraussichtlich auf 83 Prozent sinken wird. Wie erwartet, wird der Foundry-Sektor mit einem Anteil von etwa 53 Prozent den größten Teil der Ausrüstungsausgaben in den Jahren 2022 und 2023 ausmachen, gefolgt vom Speicherbereich mit 33 Prozent im Jahr 2022 und 34 Prozent im Jahr 2023. 

Die jüngste Aktualisierung des SEMI World Fab Forecast-Berichts listet mehr als 1.400 Anlagen und Linien weltweit auf.

Anzeige
Anzeige
2022.11.15 00:19 V20.10.16-2