Anzeige
Anzeige
© hannu viitanen dreamstime.com Elektronikproduktion | 08 Juni 2022

VIA optronics mit Plänen für Produktionsstätte in Asien

Die VIA optronics AG hat ihre Pläne für einen neuen Produktionsstandort auf den Philippinen bekannt gegeben. Wie das Unternehmen mitteilt, werde man um die Herausforderungen in der Lieferkette zu umgehen, die durch Handelsprobleme mit China entstanden sind, auf den Philippinen eine neue, kostengünstigere Produktionsstätte in Asien errichten.

Das neue Werk soll dabei alle aktuellen VIA-Produkte produzieren können. Der neue Standort werde sich auf die internationalen Märkte konzentrieren, während der bestehende chinesische Produktionsstandort in Suzhou weiterhin auf das lokale Geschäft in China ausgerichtet sein wird.

„Wir freuen uns darauf, unsere Produktionskapazitäten in Asien zu erweitern. Wir gehen davon aus, dass die erwarteten betrieblichen Effizienzsteigerungen, die durch die Produktionsstätte auf den Philippinen geschaffen werden, dazu beitragen, die Marge zu erhöhen und gleichzeitig die Auswirkungen des geopolitischen Drucks und der Restriktionen in China zu mildern. Wir befinden uns in der Endphase des Genehmigungsverfahrens für die neue Produktionsanlage und erwarten, dass der Standort bis Ende 2022 fertiggestellt sein wird. Dieses Projekt ist ein Beispiel für die stark wachsende Nachfrage nach unseren Lösungen und ermöglicht es uns, sowohl unsere Produktionsbasis zu diversifizieren als auch die Kosteneffizienz zu verbessern“, so Jürgen Eichner, CEO und Gründer der VIA optronics AG.

Anzeige
2022.06.21 15:19 V20.6.1-2