Anzeige
Anzeige
© Katek Group Elektronikproduktion | 01 Juni 2022

KATEK und SigmaPoint unterzeichnen Kaufvertrag

KATEK und die Shareholder von SigmaPoint, ein kanadischer Anbieter von High-Value-Electronics, haben ein Share Purchase Agreement zur Übernahme sämtlicher Anteile von SigmaPoint unterzeichnet. Damit erweitere KATEK die Branchenpräsenz um Homeland Security & Defense und stärke das Angebot für europäische Kunden der KATEK auch in Nordamerika, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Der Kaufvertrag beinhaltet die Übernahme von 100 Prozent der Anteile zu einem Fixpreis bei Closing und einer Earnout-Regelung für die Jahre 2023 und 2024. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der notwendigen behördlichen Zustimmungen, das Closing werde kurzfristig erwartet.

„SigmaPoint bereichert mit seinen Lean-Manufacturing-Kenntnissen im Bereich Serienfertigung von High-Value-Electronics die Produktionsnetzwerk-Strategie der anderen KATEK-Standorte und profitiert im Gegenzug vom Supply-Chain-Management der KATEK, das die Lieferkrise sehr erfolgreich meistert“, sagt Jürgen Lauter, Group Director Strategic Projects der KATEK SE.

Die Akquisition erweitert neben den bereits bestehenden Branchen Medical, Industrial Controls, Embedded Electronics und IoT für KATEK neue Märkte im Bereich Homeland Security & Defense und unterstützt dabei die KATEK-Strategie, neben der starken Präsenz in Europa nun weitere geografische Märkte für High-Value-Electronics zu erschließen.

„SigmaPoints größter Kunde in Nordamerika ist gleichzeitig einer der Top 5 Kunden der KATEK in Europa und hat bereits angekündigt, seine Geschäfte mit SigmaPoint erheblich ausweiten zu wollen“, so Rainer Koppitz, CEO und Co-Founder der KATEK SE.

Dan Bergeron, CEO von SigmaPoint, soll den Standort unverändert weiterführen.

Anzeige
2022.06.21 15:19 V20.6.1-2