Anzeige
Anzeige
© BorgWarner Elektronikproduktion | 24 Mai 2022

BorgWarner eröffnet neuen Standort in Nürnberg

BorgWarner hat sein neues technisches Zentrum in Nürnberg eingeweiht. Der Ausbau der Aktivitäten in einer weithin als Technologiestandort bekannten Region soll das Engagement des Unternehmens im Bereich E-Mobilität weiter stärken. Künftig wird in dem technischen Zentrum, das in den kommenden Jahren deutlich ausgebaut werden soll, hocheffiziente Leistungselektronik für Automobilhersteller weltweit entwickelt.

„Die Eröffnung dieses neuen Standorts ist für BorgWarner ein weiterer Schritt zur Förderung der Elektromobilität und steht im Einklang mit unserer weltweiten Unternehmensstrategie, die Elektrifizierung von Fahrzeugen voranzutreiben. Wir sind davon überzeugt, dass dieser Bereich in den kommenden Jahren weiterhin stark wachsen wird“, sagt Bernhard Schmitt, Director Engineering, BorgWarner PowerDrive Systems.

Für batteriebetriebene Elektrofahrzeuge gibt es bereits den Trend Richtung 400 Volt als Mainstream-Architektur und zu 800-Volt-Systemen für das Premium- und Hochleistungssegment. Künftig werden BorgWarners System-, Software- und Hardwarelösungen für die anspruchsvolle Leistungselektronik dieser Fahrzeuge in Nürnberg entwickelt. Davon profitierten Kunden in ganz Europa, heißt es in einer Mitteilung.

Anzeige
2022.06.21 15:19 V20.6.1-1