Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 19 November 2007

Jenoptik erhält langfristigen Wehrtechnik-Auftrag

Der Jenoptik-Konzern ist am neuen Serien-Sch├╝tzenpanzer PUMA der Bundeswehr ma├čgeblich beteiligt und wird Subsysteme und Komponenten im Wert von insgesamt rund 70 Millionen Euro beisteuern.
Die Jenoptik-Tochter ESW GmbH steuert in enger Kooperation mit ihren Projekt-Partnern Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG, Rheinmetall Landsysteme GmbH, MTU Friedrichshafen sowie der mit dem Gesamtprojekt beauftragten PSM GmbH, Kassel, Systeme und Komponenten von der Energieversorgung bis zur Stabilisierung bei. Im Detail sind dies: Die Turm-Waffenstabilisierung, die Bordnetzversorgung mit Starter/Generator, Stromrichter mit Power Management, das Antriebssystem f├╝r Klimaanlage sowie L├╝ftermotoren und Grobstaubgebl├Ąse. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hatte in seiner letzten Sitzung Anfang November die Voraussetzungen zur Ausstattung der Bundeswehr mit dem hochmodernen Sch├╝tzenpanzer PUMA geschaffen. Zwischen 2010 und 2020 werden insgesamt 405 Panzer an die Bundeswehr geliefert. Mit dem Gesamtprojekt ist die PSM GmbH, Kassel, beauftragt, an der Rheinmetall und Krauss-Maffei Wegmann jeweils 50 Prozent der Anteile halten. Rheinmetall und Kraus-Maffei Wegmann geh├Âren zu den langj├Ąhrigen Kunden der Jenoptik im Bereich der Verteidigungs- und Sicherheitstechnik. Jenoptik z├Ąhlt in Deutschland mit ihren Tochtergesellschaften ESW GmbH und Jena-Optronik GmbH zu den wichtigen Anbietern von Subsystemen und Komponenten f├╝r die Verteidigung. Ab 2008 wird der Jenoptik-Konzern dieses Gesch├Ąft in der Sparte Verteidigung & zivile Systeme b├╝ndeln. Schwerpunkt der Sparte sind die Bereiche Fahrzeug- und Flugzeugausr├╝stung, Antriebs- und Stabilisierungstechnik, optoelektronische Instrumente und Systeme f├╝r die Verteidigungs-, die Sicherheits- und Raumfahrtindustrie sowie Software, Mess- und Regeltechnik sowie umfangreiche Dienstleistungen. Bei den milit├Ąrischen Landfahrzeugen blickt der Jenoptik-Konzern auf eine langj├Ąhrige erfolgreiche Lieferung von Teilsystemen und Komponenten f├╝r Fahrzeug-Plattformen f├╝hrender Systemh├Ąuser zur├╝ck. Beispiele hierf├╝r sind der Kampfpanzer Leopard II, die Panzerhaubitze 2000 oder der Boxer.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1