Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Incap Elektronikproduktion | 02 Mai 2022

Incap glaubt an Fortsetzung des Wachstums auch in 2022

Incap verzeichnet ein weiteres Wachstumsquartal - trotz der schwierigen Marktbedingungen im Zusammenhang mit der weltweiten Halbleiterknappheit. Der EMS-Anbieter verzeichnete in diesem Quartal einen Umsatzanstieg von 41,4 Prozent.

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, beliefen sich die Erlöse auf 53,3 Millionen Euro, gegenüber 37,7 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Betriebsgewinn (EBIT) stieg um 22,8 Prozent und belief sich auf 6,8 Millionen Euro, verglichen mit 5,5 Millionen Euro im ersten Quartal 21. Der Nettogewinn für diesen Zeitraum stieg um 19,7 Prozent auf 5,5 Millionen Euro gegenüber 4,6 Millionen Euro im ersten Quartal des Vorjahres.

„Das erste Quartal 2022 war ein weiteres Wachstumsquartal trotz der schwierigen Marktbedingungen, insbesondere in Bezug auf die gesamte Lieferkette und die Verfügbarkeit von Komponenten. Energieengpässe und die anhaltende Coronavirus-Pandemie beeinträchtigen weiterhin die Lieferungen aus China. Der allgemeine Anstieg der Rohstoff- und Energiepreise hält an und wird nun zusätzlich durch den Krieg in der Ukraine angeheizt", sagt Präsident und CEO Otto Pukk.

Weiter erklärt der CEO, dass die Kapazitätserweiterung im indischen Werk des Unternehmens planmäßig voranschreitet und bis Ende des Jahres abgeschlossen sein soll. Darüber hinaus investiert Incap weiterhin in seine europäischen Fabriken.

„Angesichts der anhaltend schwierigen Situation bei der Verfügbarkeit von Komponenten und der Herausforderungen in der Lieferkette werden wir unsere Lagerbestände auf einem hohen Niveau halten, um unser zukünftiges Wachstum zu unterstützen und die steigende Nachfrage zu decken. Wir gehen davon aus, dass wir unseren Wachstumskurs bis 2022 fortsetzen können, und wir werden weiterhin M&A-Möglichkeiten prüfen, wobei wir uns auf Unternehmen konzentrieren, die zu unserer Firmenkultur passen und eine gute Rentabilität aufweisen“, so Otto Pukk.

Incap schätzt, dass sein Umsatz, sein Betriebsergebnis und sein bereinigtes Betriebsergebnis im Jahr 2022 höher sein werden als im Jahr 2021.

Anzeige
Anzeige
2022.04.25 14:34 V20.5.16-2