Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Tesla Elektronikproduktion | 19 April 2022

Tesla und VW bereiten sich auf Wiedereinstieg vor

In Shanghai bereiten sich erste Unternehmen darauf vor, wieder ihren Betrieb aufzunehmen. Der US-Autobauer Tesla greife dafür zu strikten Maßnahmen, berichtet NTV. Auch Volkswagen peile den Neustart an.

Tesla hat seine Arbeiter zurück in seine Shanghaier Fabrik gerufen, wie es aus Insiderkreisen heißt. Sie würden künftig nicht nur dort arbeiten, sondern zugleich auch leben müssen. So solle sichergestellt werden, dass sie sich bei der Pendelei zwischen Wohnort und Arbeitsplatz nicht mit dem Corona-Virus anstecken können und diesen in das Werk einschleppen und Kollegen infizieren.

Auch der größte chinesische Autohersteller Saic Motor habe  mit ersten Stresstests begonnen, die der Wiederaufnahme der Produktion dienen sollen. Volkswagen habe erklärt, dies in seinem Gemeinschaftsunternehmen mit Saic zu prüfen. Die Regierung hatte eine "weiße Liste" mit 666 Unternehmen erstellt, die vorrangig wiedereröffnen oder ihren Betrieb in Shanghai aufrechterhalten sollen. Dazu würden neben Tesla, Volkswagen und Saic auch zahlreiche Halbleiter- und Medizinfirmen gehören.

Shanghai will die Ausbreitung der hochansteckenden Omikron-Variante des Corona-Virus außerhalb der Quarantänegebiete bis Mittwoch stoppen. Das solle dann weitere Lockdown-Lockerungen ermöglichen.

Anzeige
Anzeige
2022.04.25 14:34 V20.5.16-2