Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© WISTA Elektronikproduktion | 14 April 2022

Siemens Mobility verlegt Niederlassung in Berlin Treptow

Siemens Mobility wird seinen Entwicklungs- und Produktionsstandort in Treptow nach Berlin Adlershof verlegen. Dafür entsteht in Deutschlands größtem Wissenschafts- und Technologiepark ein moderner Neubau.

Für das 26.420 Quadratmeter große Grundstück wurde ein entsprechender Erbbaurechtsvertrag mit 65 Jahren Laufzeit zwischen der BEOS AG und dem Land Berlin geschlossen. Die BEOS AG wird die Projektentwicklung für das gesamte Bauvorhaben verantworten.

Für Siemens ist der Umzug von Berlin Treptow nach Adlershof ein weiteres Bekenntnis zu Berlin – zusätzlich zur Siemensstadt Square in Spandau. Bereits seit über 25 Jahren ist Siemens Mobility mit einer Entwicklungsabteilung und rund 150 Beschäftigten in Adlershof ansässig. Diese Abteilung wird in den Neubau integriert, sodass künftig rund 1.200 Beschäftigte in der neuen Berlin-Niederlassung in direktem Umfeld zu innovativen Hochtechnologiefirmen und wissenschaftlichen Einrichtungen arbeiten. Das neue Gebäude wird über rund 15.000 Quadratmeter Büro-, Konferenz- und Networkflächen sowie Flächen für Produktion und Lager im Umfang von über 15.000 Quadratmetern verfügen.

„Wir sagen Ja zu Berlin Adlershof und investieren einen zweistelligen Millionenbetrag in unsere Zukunft an diesem Standort. Diese strategische Entscheidung basiert nicht zuletzt auf der geschäftlichen Perspektive, die das große Infrastrukturprojekt Digitale Schiene Deutschland eröffnet. Mit dem geplanten Neubau erhalten wir ideale Bedingungen für die Entwicklung und Produktion innovativer Bahntechnik, die für die Digitalisierung der Schiene benötigt wird – in Deutschland und weltweit“, sagt Eva Scherer, CFO des Bereichs Bahninfrastruktur bei Siemens Mobility. 

Anzeige
Anzeige
2022.04.25 14:34 V20.5.16-1