Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© alexander podshivalov dreamstime.com Leiterplatten | 11 April 2022

NCAB beendet geschäftliches Engagement in Russland

Nach Abwägung zukünftiger Chancen und Risiken hat NCAB beschlossen, seine Aktivitäten in Russland vollständig einzustellen. NCAB ist der Ansicht, dass die russische Tochtergesellschaft in der gegenwärtigen Situation keinen Wert hat und hat beschlossen, sie für 1 Rubel an die lokale Unternehmensleitung zu verkaufen.

„Wir sehen keine unmittelbare Lösung des Ukraine-Konflikts. Und langfristig sehen wir ein begrenztes Geschäftspotenzial und hohe Risiken auf dem russischen Markt. Unser erfahrenes und langjähriges Management hat Interesse an der Übernahme des Unternehmens gezeigt. Für NCAB bedeutet dies, dass die Liquidationskosten minimiert werden", sagt Peter Kruk, Präsident und CEO von NCAB.

Die Liquidation wird für NCAB voraussichtlich einen Abschreibungsbedarf von ca. 40 Millionen SEK mit sich bringen, der das Ergebnis im ersten Quartal 2022 belasten wird. Das veräußerte Unternehmen wird in Zukunft weder die Marke von NCAB nutzen noch die Unterstützung des Factory Management Teams von NCAB in China oder anderer Teile von NCAB in Anspruch nehmen können. 

Es werde nicht erwartet, dass die Entscheidung einen signifikanten Einfluss auf den Cashflow haben wird. Vermutlich würden danach keine weiteren Verpflichtungen für NCAB im russischen Geschäft verbleiben, teilt das Unternehmen mit.

Anzeige
Anzeige
2022.09.29 15:24 V20.8.40-1
Anzeige
Anzeige