Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© WAGO Elektronikproduktion | 08 April 2022

WAGO bekennt sich deutlich zu seinem Standort in Thüringen

WAGOs „Tor zur Welt“ im Gewerbegebiet Hainleite wird noch einmal deutlich erweitert. 40 Millionen Euro investiert der Anbieter von Verbindungs- und Automatisierungstechnik in ein modernes Hochregallager und bekennt sich damit klar zu seinem Standort in Thüringen.

„Wir haben hier für Lieferungen innerhalb Europas den optimalen Standort. Aber auch unsere Landesgesellschaften in 80 Ländern weltweit werden aus Sondershausen versorgt. Das Know-how vor Ort wird gerade in Zeiten der Digitalisierung für uns immer bedeutender und war ein wichtiges Kriterium für unsere Entscheidung, weiter in Thüringen zu investieren“, sagt Chief Operation Officer Yannick Weber.

„In der WAGO Firmengeschichte wird hier am Standort Sondershausen ein sichtbarer Anfang eines neuen Kapitels gesetzt. Mit dem Bau des neuen Zentrallagers werden nicht nur neue Arbeitsplätze geschaffen und bestehende erhalten, es wird vor allem ein zukunftsweisendes Zeichen gesetzt für das Unternehmen WAGO, für die Region, für Sondershausen und seine Menschen“, so Steffen Grimm, Bürgermeister der Stadt Sondershausen.

Mit dem neuen Logistikzentrum erweitert WAGO seine Kapazitäten noch einmal deutlich. Auf einer Fläche von 11.000 Quadratmetern entsteht ein modernes Hochregallager mit neuesten Technologien, einem hochautomatisierten Kommissionier- und Lagerbereich und Büroflächen für den Standort.

Anzeige
Anzeige
2022.09.29 15:24 V20.8.40-2
Anzeige
Anzeige