Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© RAFI Elektronikproduktion | 08 April 2022

Neue Lagerkapazitäten für RAFI Hungaria

Der Elektronikprodukte-Hersteller RAFI Hungaria Kft. investiert rund 6,5 Millionen Euro in den Lager-Ausbau in Mezőtúr. Das Projekt, das bis Ende des Jahres abgeschlossen sein soll, war vor kurzem angekündigt worden.

Die RAFI-Gruppe, die vor über hundert Jahren in Deutschland gegründet wurde, ist seit über dreißig Jahren in Ungarn tätig. RAFI Hungaria Kft. ist nicht nur die mitarbeiterstärkste Tochtergesellschaft der Gruppe aus drei Kontinenten und sechs Ländern, sondern auch der größte Arbeitgeber von Mezőtúr, der elektronische Produkte vor allem für die Automobil- und Medizintechnik herstellt.

Das Unternehmen baut ein modernes Lager mit einer Erweiterung von 2.400 Quadratmetern, wobei die Lagerhöhe verdreifacht werde, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Die wachsende Lagerfläche ermöglicht es uns, Platz für die Produktion zu schaffen, da von nun an zwei Lagerhallen für Produktionszwecke genutzt werden sollen. Die neuen Anlagen  versprechen eine erhebliche Effizienzsteigerung", sagt László Barna, stellvertretender Geschäftsführer von RAFI Hungaria Kft.

Anzeige
Anzeige
2022.09.29 15:24 V20.8.40-2
Anzeige
Anzeige