Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© MECO Elektronik Leiterplatten | 02 März 2022

MECO Elektronik setzt Expansion fort

MECO investiert in neue Maschinen und Anlagentechnologien. Mit der neuesten Maschinengeneration des LaserFlex XL von Schmoll Maschinen GmbH werde der in Gang gesetzte Investitionsprozess beim mittelständischen Leiterplatten Hersteller kontinuierlich weitergeführt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Bereits Mitte 2021 wurde als erste Maßnahme die Infrastruktur durch eine Investition in eine energieeffiziente Kompressor Anlage gestartet. Nachfolgend wurde ein zweites CAD/CAM-System der Gerber basierenden Software implementiert. Eine Direktmetallisierungsanlage der Firma TSK Schill steht kurz vor der Auslieferung und Installation. Weitere Projekte seien in der Planungsphase und würden voraussichtlich noch im 1. Quartal 2022 umgesetzt. Mit der neuen LaserFlex XL Maschine werde hinsichtlich der Bearbeitungs- und Prozessoptimierung ein neues Niveau erreicht.

„Wir verzeichnen eine deutliche Leistungssteigerung bei gesteigerter Produktqualität. In Kombination mit den beiden neu eingerichteten CAD/CAM–Arbeitsplätzen und der neuen Bearbeitungssoftware werden grundlegende technologische Verbesserungen mit größerer Prozesssicherheit und höchster Fertigungsqualität in der Flex-Starrflex- Technologie umgesetzt“, so MECO Geschäftsleiter Thomas Schädler.

Die Investitionen wurden aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Anzeige
Anzeige
2022.04.25 14:34 V20.5.16-1