Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 12 November 2007

Logitech kauft amerikanischen Anbieter von Videoüberwachungslösungen

Der Schweizer Hersteller von Computerzubeh├Âr Logitech hat f├╝r rund 24 Millionen US-Dollar das US-Unternehmen WiLife ├╝bernommen. Logitech steigt damit in den Markt f├╝r Anlagen zur digitalen Video├╝berwachung in Privathaushalten und kleineren Unternehmen ein.
"Durch die Akquisition von WiLife erg├Ąnzen wir unser Angebot an L├Âsungen f├╝r das digitale Heim optimal", meint Guerrino De Luca, President und CEO von Logitech. Die ├ťberwachungssysteme von WiLife umfassen eine PC-Software f├╝r bis zu 6 Videokameras und eine Empf├Ąngereinheit. Der Empf├Ąnger kann die Videodaten entweder lokal auf der Festplatte speichern oder sie ├╝ber einen separaten Onlineservice von WiLife ├╝ber das Internet an ein beliebiges Endger├Ąt ├╝bertragen. Die Produkte von WiLife werden seit 2005 vor allem in den USA angeboten. Logitech will nun sein weltweit etabliertes Vertriebsnetz nutzen und die Produkte unter der Marke Logitech anbieten. Die ├ťbernahme von WiLife soll bis Mitte November abgeschlossen werden.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1