Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Rafi Electronics Elektronikproduktion | 04 Februar 2022

RAFI Electronics baut Fertigungskapazitäten aus

Der chinesische Standort der RAFI-Gruppe, RAFI Electronics, hat seine neue Produktionsstätte in Shanghai bezogen. In dem neuen Werk im Bezirk Quingpu steht RAFI Electronics nun eine Produktionsfläche von 7.800 Quadratmetern zur Verfügung - 4.600 Quadratmeter dienen dabei als Reinraumareal für die Elektronikproduktion per SMT- und THT-Bestückung.

Hier wolle man auf fünf SMT-Linien schwerpunktmäßig Elektronik für die Medizin-, Roboter- und Automotive-Industrie produzieren, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die übrige Produktionsfläche von 3.200 Quadratmetern ist der Produktmontage vorbehalten. Auch die Energieversorgung ist nun auf dem modernsten Stand der Technik. Auf dem Dach wurde eine Solaranlage mit einer Kapazität von 200 KVA installiert.

Wie es von Unternehmensseite weiter heißt, kann das neue Werk von RAFI Electronics sowohl seine Fertigungskapazitäten beträchtlich erweitern als auch näher an die asiatischen Märkte rücken. Zugleich profitieren RAFI-Kunden in Europa und USA von dem guten Preis-Leistungsverhältnis, das der Hersteller beim Komponenteneinkauf in China nutzt. Auf dieser Grundlage könne RAFI mit seinen Produktionsstätten in Deutschland, Italien, Ungarn, den USA und China für jeden Kundenbedarf ideale Lösungen anbieten, heißt es abschließend.

Anzeige
Anzeige
2022.04.25 14:34 V20.5.16-1