Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Melexis Elektronikproduktion | 27 Januar 2022

US-Unternehmen bevorraten Chips für weniger als fünf Tage

Die Lieferengpässe von Halbleitern haben den durchschnittlichen Lagerbestand von Unternehmen in den USA deutlich schrumpfen lassen. Das berichtet ntv und stützt sich dabei auf Aussagen des US- Handelsministeriums.

Der Bestand wichtiger Chips sei auf unter fünf Tage gesunken, habe eine Umfrage ergeben. Im Jahr 2019 lag der Bestand bei den Unternehmen, die Halbleiter für ihre Produkte verwenden, in der Regel bei 40 Tagen. Die Umfrageergebnisse zeigten, wie dringend der Kongress das Gesetz verabschieden müsse, mit dem 52 Milliarden Dollar zur Ankurbelung der inländischen Chip-Produktion investiert werden sollen, erklärte Handelsministerin Gina Raimondo.

In den USA zeichnet sich staatliche Hilfe in Milliardenhöhe für die einheimische Halbleiterindustrie und Chipforschung ab. Das Repräsentantenhaus hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der unter anderem 52 Milliarden Dollar für diesen Zweck vorsieht.

Anzeige
Anzeige
2022.04.25 14:34 V20.5.16-1