Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ESIA Analysen | 11 Januar 2022

Höherer Halbleiterumsatz in Europa gegenüber Vorjahr

Der europäische Halbleiterumsatz hat im November 2021 4,267 Milliarden US-Dollar erreicht, was einem Anstieg von 26,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. Das berichtet die European Semiconductor Industry Association (ESIA).

Im Vergleich zum Oktober 2021 wuchs der europäische Halbleitermarkt im November um 3,1 Prozent. Weltweit lag der Halbleiterumsatz im November 2021 bei 49,690 Milliarden US-Dollar, 1,5 Prozent höher als im Oktober und 23,5 Prozent höher als im November 2020. Diese Ergebnisse würden das starke Wachstum bestätigen, das in Europa und weltweit im Jahr 2021 zu verzeichnen ist. Alle Wachstumszahlen stellen einen gleitenden Dreimonatsdurchschnitt dar. Im Monatsvergleich waren die Kategorien Discretes, Analog Devices und Sensors & Actuators im November in Europa mit einem Plus von 4,8 Prozent, 4,7 Prozent beziehungsweise 3,9 Prozent die wachstumsstärksten. Auch der Speichermarkt verzeichnete mit einem Anstieg von 1,1 Prozent im Vergleich zum Oktober ein gutes Wachstum. Die weltweiten Verkäufe von anwendungsspezifischen Halbleitern kamen im November auf ein starkes Wachstum von 4,5 Prozent gegenüber dem Oktober, wobei insbesondere die Automotive Semiconductors mit 4,9 Prozent überdurchschnittlich stark zulegten. Beim Vergleich des Marktwachstums in Euro und Dollar wurden die Wechselkurseffekte in Europa deutlicher als im Oktober. Gemessen in Euro beliefen sich die Halbleiterumsätze im November 2021 auf 3,677 Milliarden Euro, ein Plus von 4,1 Prozent gegenüber dem Vormonat und ein Zuwachs von 28,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn (YTD) stieg der Halbleiterumsatz um 20,8 Prozent, heißt es von der ESIA.
Anzeige
2022.05.29 13:22 V20.5.25-1