Anzeige
Anzeige
© EA Elektro Automatik Elektronikproduktion | 09 Dezember 2021

EA investiert in den Standort Viersen

EA Elektro-Automatik geht gestärkt in das neue Jahr. Die nächste Halle sei gerade fertig geworden, und die Nachfrage nach den in Viersen entwickelten und gefertigten Hightech-Geräten für Hochleistungsstromversorgungen steige weltweit an, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

So nutzt EA die Kapazitätserweiterung auf rund 21.000 Quadratmetern Nutzfläche, um sämtliche Prozesse in Produktion und Logistik zu analysieren und neu aufzustellen. Dabei seien die Leitgedanken die Rationalisierung der betrieblichen Abläufe durch Modernisierung und Effizienzsteigerung, Zukunftssicherung durch Innovation und Investition, auch und gerade in schwierigen Zeiten. Die Umzüge der einzelnen Bereiche innerhalb der beiden Hallen werden detailliert geplant und so aufeinander abgestimmt, dass die Produktion normal weiterlaufen kann, heißt es weiter. EA-Geräte werden sowohl in der Batterie- als auch in der Brennstoffzellentechnologie eingesetzt. Sie finden Verwendung in der Wind- und Sonnenenergie, Elektrochemie, Prozesstechnologie, Telekommunikation, Automobilindustrie und vielen weiteren zukunftsweisenden Anwendungsbereichen.
Anzeige
2022.06.21 15:19 V20.6.1-2