Anzeige
Anzeige
© melpomenem dreamstime.com Analysen | 08 Dezember 2021

STEMMER IMAGING will beim Umsatz kräftig zulegen

STEMMER IMAGING strebt ein zweistelliges Umsatzwachstum sowie ein EBITDA von über 20 Millionen Euro im Jahr 2022 an. Außerdem erhöht das Unternehmen seine EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2021.

Der Aufsichtsrat der STEMMER IMAGING AG hat die vom Vorstand vorgelegte Planung 2022 genehmigt. Auf Basis der weiteren Umsetzung der vorgestellten Konzernstrategie strebt das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2022 an, den Umsatz wiederholt im zweistelligen Prozentbereich zu steigern und ein Konzern-EBITDA von über 20 Millionen Euro zu erzielen. Basierend auf den bis jetzt vorliegenden Ergebnissen des Geschäftsjahres 2021 und der Visibilität für das Restjahr hebt der Vorstand der STEMMER IMAGING AG die zuletzt am 10. November veröffentlichte EBITDA-Prognose an. STEMMER IMAGING bestätigt die Umsatzprognose am oberen Ende der Bandbreite von 123 bis 131 Millionen Euro und erhöht die Bandbreite für die EBITDA-Prognose auf 16,3 bis 17,0 Millionen Euro (bisher mindestens am oberen Ende der Bandbreite von 12,2 bis 15,4 Millionen Euro).
Anzeige
2022.06.21 15:19 V20.6.1-2