Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Cicor Elektronikproduktion | 15 Oktober 2021

Trotz Materialknappheit: Große Wachstumspläne bei Cicor

Cicor hat während eines Kapitalmarkttags die kurz- und die mittelfristigen Ziele bestätigt. Die Transformation und die Fokussierung in den vergangenen fünf Jahren seien gelungen, so Cicor-CEO Alexander Hagemann gegenüber „Finanz und Wirtschaft“.

Die kommenden fünf Jahre müssten geprägt sein von einem beschleunigten Wachstumskurs. Aktuell würde nach wie vor die Materialknappheit das Geschäft belasten. Man sehe aber keinerlei Anlass, an der Guidance für 2021 etwas zu ändern. „Vom deutschsprachigen Marktführer in unseren Zielmärkten wollen wir zu einem europäischen werden“, sagt Hagemann weiter zu FuW. Spezialität des Unternehmens mit Sitz im schweizerischen Bronschhofen sind Leiterplatten, Hybridschaltungen sowie Electronic Manufacturing Services (EMS). Sie sind Basis für eine Vielzahl elektronischer Geräte. Entstanden ist die Cicor-Gruppe durch einige Zukäufe. Hagemann habe die Produktion gestrafft und teils verlagert, die Hierarchien und die IT-Prozesse geglättet. Cicor fokussiert sich künftig auf die Elektronikfertigung in Europa für Medizintechnik, Industrie, Luftfahrt und Verteidigung.
Anzeige
Anzeige
2021.11.29 22:48 V19.2.0-1