Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Tesla Elektronikproduktion | 29 September 2021

Tesla will erneut Samsung-Chips im neuen Cybertruck

Tesla führt derzeit offenbar Gespräche mit Samsung Electronics über die Herstellung seines Next-Generation-Chips, der im Cybertruck-Modell zum Einsatz kommen soll. Das berichten koreanische Medien.

Der Nvidia-Computer, der die ursprüngliche Hardware-Suite für das autonome Fahren angetrieben hat, verfügte offenbar nicht über genügend Rechenleistung, so dass der Autohersteller den Computer zweimal aufrüsten musste. Jetzt wird der FSD-Computer von einem Tesla-eigenen Chip angetrieben, der von Samsung hergestellt wird. Der Chip werde höchstwahrscheinlich ebenfalls von Samsung hergestellt - und zwar in der Fabrik in Hwasung mit 7-Nanometer-Technologie. Korea Economic Daily schreibt, dass sich Tesla in der Endphase der Verhandlungen mit Samsung über die Produktion befinde. Kürzlich hat Tesla beschlossen, den HW 4.0 Chip für das selbstfahrende Auto an Samsung auszulagern. Das Ganze sei praktisch beschlossene Sache. Auf dem Tesla AI Day im August 2021 sagte CEO Elon Musk, dass er glaube, der FSD-Computer sei in der Lage, vollständiges selbstfahrendes Fahren zu erreichen. „Ich bin zuversichtlich, dass Hardware 3 oder der Full Self-Driving Computer 1 in der Lage sein werden, vollständig selbständig zu fahren - und zwar auf einem Sicherheitsniveau, das weit über dem des Menschen liegt. Ich weiß nicht, wahrscheinlich 200 oder 300 Prozent besser als ein Mensch", so Musk in seinem Statement.
Anzeige
2021.10.14 17:14 V18.25.1-1