Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Sensirion Elektronikproduktion | 21 September 2021

Sensirion eröffnet neue Produktionsstätte in Ungarn

Nach der Fertigstellung der neuen Niederlassung von Sensirion im ungarischen Debrecen hat dort die Produktion von Sensoren begonnen. Diese neue Produktionsstätte stelle eine strategische Erweiterung dar, sodass bestehende Arbeitsplätze in der Schweiz oder an anderen Standorten nicht beeinträchtigt würden, berichtet das Unternehmen.

Inzwischen konnten die ersten Massendurchflussmesser bereits an Kunden versendet werden. Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung und der gestiegenen Nachfrage nach Sensorlösungen hatte sich die Sensirion Holding AG für die neue Produktionsstätte in Ungarn entschieden. Ausschlaggebend für die Standortwahl sei dabei unter anderem die Nähe zu europäischen Kunden gewesen. „Mit dem Start in Ungarn haben wir einen wichtigen Grundstein gelegt, um unsere Modul-Produktionskapazitäten zu erweitern und auf die steigende Nachfrage nach Sensoren in verschiedenen Märkten zu reagieren", sagt Johannes Bleuel, VP Operations bei Sensirion. Bereits Ende August seien die ersten Sensoren vom Laufband gegangen, sodass die ersten Massendurchflussmesser für Beatmungsgeräte bereits an Kunden verschickt werden konnten. Nach wie vor sucht Sensirion weiteres Personal für den Standort in Debrecen. Kürzlich wurde zudem beschlossen in Debrecen zukünftig ein neues Entwicklungsteam für Sensirion Automotive Solutions aufzubauen.
Anzeige
2021.10.14 17:14 V18.25.1-2