Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mariusz szachowski dreamstime.com Elektronikproduktion | 30 Juli 2021

Landis+Gyr gewinnt Ausschreibung für die Lieferung von Smart Meters und zugehörigen Dienstleistungen

Die Landis+Gyr NV (Belgien) hat die Ausschreibung der belgischen Fluvius System Operator cv für die Lieferung von 2,5 Millionen E360 intelligenter Stromzähler und 1 Million intelligenter Gaszähler für Haushalte gewonnen. Das schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Dieser Zuschlag entspreche 50 Prozent des ausgeschriebenen Volumens an intelligenten Zählern, deren Installation im Jahr 2023 beginnen wird. Ferner werde Landis+Gyr NV für 15 Jahre sowohl Metering-as-a-Service als auch IoT Connectivity-as-a-Service übernehmen. Die Details seien noch vertraglich zu regeln. Fluvius fungiert als zentraler Einkäufer für die wichtigsten belgischen Energieversorger Resa und Ores in Wallonien und Sibelga in Brüssel. Landis+Gyr's Lösung ermöglicht die Ablesung und Steuerung der Zähler in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Netzbetreibern. „Eine schnelle und professionelle Einführung intelligenter Zähler in Belgien wird für die langfristige Energiewendestrategie unseres Landes von entscheidender Bedeutung sein“, sagt Raf Bellers, Director Supply Chain bei Fluvius. „Mit diesem neuen Projekt unterstützen wir die Zählerinfrastruktur auf den neuesten Stand zu bringen und betriebsrelevante Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen“, ergänzt Stephan Vandecasteele, Manager der Region Belgien / Luxemburg bei Landis+Gyr abschließend.
Anzeige
2021.09.22 15:16 V18.22.22-2