Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Meyer Burger Elektronikproduktion | 21 Juli 2021

Solarmodule von Meyer Burger erfolgreich nach wichtigen Normen IEC 61215 und IEC 61730 zertifiziert

Die von der Meyer Burger Technology AG in Deutschland hergestellten Hochleistungs-Solarmodule haben plangemäß ihre notwendigen Zertifizierungen erhalten. Der Prozess umfasste die Prüfungen nach den Normen IEC 61215 und IEC 61730 und wurde vom international anerkannten Zertifizierungspartner VDE Renewables ('VDE') durchgeführt.

„Bei den Zertifizierungsmessungen konnten wir feststellen, dass die Module von Meyer Burger gemessen am marktüblichen Standard eine deutlich geringere Degradation aufweisen“, sagt VDE-Geschäftsführer Burkhard Holder. Neben den Produkten prüfte der VDE auch die Solarmodul-Fertigung von Meyer Burger am Standort Freiberg in Sachsen. Auch diese Prüfung habe den international führenden Qualitätsstandard von Meyer Burger bestätigt. Für die zukünftige Qualitätssicherung und Zertifizierung hat Meyer Burger den VDE nun auch als Partner für eine weitere globale Zusammenarbeit ausgewählt. „Wesentliches Entscheidungskriterium für die Auswahl des VDE waren die hohe Fachkompetenz und Zuverlässigkeit des VDE sowie die hohe Anerkennung bei Banken und Versicherungen“, so Gunter Erfurt, CEO der Meyer Burger Technology AG. „Diese hohe Anerkennung des VDE bei Finanzierungspartnern für Solarprojekte ist für Meyer Burger wesentlich, da es unseren geplanten Einstieg in das Geschäft im Solarkraftwerkssegment erleichtert“. Meyer Burger hat außerdem das Anlagevermögen des vormaligen Zentrallabors zur Qualitätssicherung von Solarmodulen der Solarworld AG in Freiberg erworben und wieder in Betrieb genommen. Dieses vollausgerüstete Qualitätssicherungslabor wird zukünftig im Verbund der durch den VDE weltweit qualifizierten Premium-Labore tätig sein.
Anzeige
Anzeige
2021.10.14 17:14 V18.25.1-1