Anzeige
Anzeige
© yuri arcurs dreamstime.com Elektronikproduktion | 13 Juli 2021

Nano Dimension und Hensoldt AG kündigen Joint Venture bei 3D-Elektronikdruck-Designs an

Nano Dimension Ltd. hat die Gründung einer Partnerschaft mit der HENSOLDT AG bekannt gegeben, ein Unternehmen für Verteidigungs- und Sicherheitselektronik und nach eigenen Angaben Marktführer für zivile und militärische Sensorlösungen.

Nano Dimension ist Hersteller von Maschinen, die additiv gefertigte Elektronik im 3D-Druckverfahren herstellen. HENSOLDT nutzt seit 2018 die DragonFly PRO und LDM® 3D-AME-Druckertechnologie von Nano Dimension, um beispielsweise 3D-gedruckte Leiterplatten herzustellen. Additively Manufactured Electronics (AME) ist eine Methode für die Entwicklung, das Prototyping und die Fertigung elektronischer Schaltungen. Zudem liefere AME ein geprüftes Design, bevor die Produktion beginnt, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Durch die Zusammenarbeit und die Co-Investition von ca. 6 Millionen US-Dollar in das neue Joint-Venture-Unternehmen J.A.M.E.S. verstärkt HENSOLDT sein Engagement für die Entwicklung der neuesten Technologie im 3D-Druck. Das Joint Venture wird von HENSOLDT Ventures geleitet, einer unabhängigen Einheit innerhalb von HENSOLDT. J.A.M.E.S., mit Sitz in Taufkirchen, soll die Stärken beider Unternehmen bündeln und die Entwicklung von 3D-gedruckten Elektronikkomponenten weiter vorantreiben. Das Hauptziel von J.A.M.E.S sei die Entwicklung einer Elektronik-Designer-Community. „HENSOLDT erwartet von der engeren Zusammenarbeit mit Nano Dimension eine Beschleunigung der Entwicklungszyklen sowie der Ersatzteilproduktion, um schneller und kostengünstiger auf Kundenbedürfnisse reagieren zu können. Mit speziellen dielektrischen und leitfähigen Nanopartikeltinten ist es nun möglich, elektrische Bauteile direkt über den Drucker zu entwerfen und in eine dreidimensionale Form zu bringen", sagt Marian Rachow, Head of HENSOLDT Ventures. „Wir stehen an der Schwelle zu einer Revolution in der additiven 3D-Elektronikfertigung. Die J.A.M.E.S GmbH schafft ein starkes Fundament für ein weltweites Netzwerk, um Forschung, Innovation und die Entwicklung von Hi-PEDs® in noch unerforschten Bereichen und Industrien voranzutreiben", so Yoav Stern, Vorstandsvorsitzender und CEO von Nano Dimension, der als Vorstandsvorsitzender von J.A.M.E.S. fungieren wird.
Anzeige
Anzeige
2021.07.15 08:57 V18.20.2-1