Anzeige
Anzeige
© Pixabay Elektronikproduktion | 22 Juni 2021

Yazaki Wiring Technologies Lietuva geschlossen

Das japanische Unternehmen Yazaki Wiring Technologies Lietuva, das gebündelte Kabel für die Automobilindustrie herstellt, hat sein Werk in Klaipeda geschlossen. Betroffen sind 435 Mitarbeiter.

Hauptgrund für die Schließung war nach Angaben der Geschäftsleitung die deutlich gesunkene Nachfrage nach den Produkten des Unternehmens aufgrund der COVID-19-Pandemie. Damit endet auch der Vertrag mit Volvo trucks, schreiben regionale Medien übereinstimmend. Die Produktion für Mercedes-Benz-PKWs war bereits im Herbst 2020 in eine serbische Niederlassung des Unternehmens verlagert worden. Die litauische Niederlassung von Yazaki wurde 1993 in Klaipeda gegründet und produzierte Kabelbäume für Volvo- und Renault-Lkw sowie für Mercedes-Benz-Pkw.
Anzeige
Anzeige
2021.07.15 08:57 V18.20.2-1