Anzeige
Anzeige
© Isola Group Leiterplatten | 03 Juni 2021

Neue Produktionsstätte von Isola kann an den Start gehen

Isola hat die letzte Bauphase des neuen rund 11.000 Quadratmeter großen Werks in Chandler im US-Bundesstaat Arizona abgeschlossen. Die Anlage vereint den Hauptsitz des Unternehmens, ein voll ausgestattetes, hochmodernes Forschungslabor und die jüngste Erweiterung, eine Laminier- und Fertigungsanlage, heißt es in einer Mitteilung.

In der neuen Produktionsstätte werden kupferbeschichtete Laminate und dielektrische Prepreg-Materialien hergestellt, die für die Fertigung von mehrlagigen Leiterplatten verwendet werden. Die neue Anlage ist die erste Investition in der neuen Produktionsstätte für PCB-Materialien in den USA im 21. Jahrhundert. Die hochautomatisierte Anlage habe alle Shakedown-Tests abgeschlossen und sei für die Produktion zertifiziert. Erste Muster wurden bereits geliefert. „Wir gehen davon aus, dass unsere neue QTA-Anlage unseren PCB-Kunden, die Prototypen und Kleinserien produzieren, ein hohes Maß an Flexibilität bieten wird", sagt Sean Mirshafiei, Chief Sales and Marketing Officer. „Unsere hochautomatisierten und flexiblen Produktionssysteme werden die Vorlaufzeiten und letztlich die Markteinführungszeit für unsere Endkunden reduzieren."
Anzeige
Anzeige
2021.05.27 14:20 V18.18.11-1